Posts Tagged ‘Gefangene’

[Deutschland] Zum Verfahren gegen die 3 von der Parkbank – Anklage

Monday, November 18th, 2019

Quelle: parkbank solidarity

Update 18.11.2019

Die Oberstaatsanwaltschaft hat nach nun mehr als 4 Monaten, in denen zwei der Beschuldigten in Untersuchungshaft sitzen, die Anklageschrift zugestellt. Demnach werden alle drei der Vorbereitung einer schweren Brandstiftung angeklagt.

Es ist damit zu rechnen, dass der Prozess noch in diesem Jahr starten wird, da mit dem Neuen Jahr für zwei der Angeklagten die 6‑Monats-Haftprüfungsfrist endet und ohne einen Beginn des Prozesses eine standardmäßige Haftprüfung fällig wäre.

(more…)

[Frankreich] Der europäische Haftbefehl wurde aufgehoben – Vincenzo ist aus dem Gefängnis entlassen

Sunday, November 17th, 2019

Quelle: attaque, übersetzt von abc wien

Die Untersuchungskammer des Berufungsgerichts Rennes hat am Freitagmorgen (15. November 2019) “Unregelmäßigkeiten” in dem am 6. Juli 2019 in Genua gegen Vincenzo Vecchi erlassenen Europäischen Haftbefehl festgestellt. Sie fordert die Freilassung des italienischen antikapitalistischen Aktivisten. Er sollte heute aus dem Gefängnis entlassen werden.

Auf dem Vorplatz des Parlaments der Bretagne in Rennes, wo der Berufungsgerichtshof sitzt, verbreiteten sich Freudenschreie unter den etwa hundert Mitgliedern des Unterstützungsausschusses, die sich versammelt und auf die Entscheidung gewartet hatten.

(more…)

[Italien] Turin: Amma, Uzzo und Patrick, die am 20. September 2019 verhaftet wurden, sind in den Hausarrest verlegt

Sunday, November 17th, 2019

Quelle: insuscettibile di ravvedimento, übersetzt von abc wien

Amma, Uzzo und Patrick wurden am 12. November 2019 ohne weitere besondere Auflagen aus dem Gefängnis “Le Vallette” (Turin) in den Hausarrest verlegt. Sie waren am 20. September 2019 im Rahmen einer repressiven Aktion festgenommen worden […], die sich auf Ermittlungen der Staatsanwaltschaft von Turin aufgrund von Vorwürfen im Zusammenhang mit der Demonstration vom 9. Februar 2019 in Turin gegen die Räumung des Sqats Asilo Occupato und die repressive Operation Scintilla (7. Februar, für die derzeit noch Silvia im Hausarrest ist) stützt. Es wurden auch einige Hausdurchsuchungen durchgeführt. Am 20. September hatten Polizeibeamt*innen um einen Haftbefehl zu vollstrecken das Squat Casa Brancaleone (in Mailand) umstellt, mit der Räumung gedroht – aber da der*die Gefährt*in sich stellte, kam es nicht dazu.

(more…)

[Russland] Network: Die anarchistischen Angeklagten Arman Sagynbaev, Dmitri Pchelintsev und Maxim Ivankin kündigten den Beginn eines Hungerstreiks an

Sunday, November 17th, 2019

Quelle: abolition media worldwide, übersetzt von abc wien

Während des Prozesses sagte Arman Sagynbaev über die Folter aus, der die im Fall Network verhafteten Anarchisten ausgesetzt waren.

“Wir wurden gefoltert, alle unsere Aussagen waren falsch und wurden nicht nur wegen der Drohungen und des Drucks gegeben, sondern auch weil man sich fühlt, als würde einem die Haut lebendig entfernt…. Ja, ich wurde am 5. November 2017 mit Stromschlägen gefoltert. Ich beschriebe das Vorgehen – es war eine Box von rechteckiger Form, braun, auf der es zwei Regler gab: Spannung und Strom. Sie banden die Drähte an meine großen Zehen”, sagte Sagynbaev vor Gericht. Ihm folgend kündigten die Angeklagten Dmitri Pchelintsev und Maxim Ivankin einen Hungerstreik an.

(more…)

[Griechenland] Athen: drei Gefährt*innen bei Anti-Terror-Operation verhaftet – nach einem weiteren wird gefahndet

Monday, November 11th, 2019

Quelle: act for freedom, übersetzt von abc wien

Am Freitag, den 19. September, führte eine Anti-Terror-Operation zu der Verhaftung zweier Gefährten aufgrund des Vorwurfs einen Raubüberfall begangen und an einer terroristischen Vereinigung beteiligt zu sein. Gleichzeitig suchen die Behörden nach einem weiteren Gefährten, der ebenfalls mit den gleichen Vorwürfen angeklagt ist. Eine nahe Gefährtin wurde ebenfalls, allerdings unter geringeren Anschuldigungen, verhaftet.

FREIHEIT FÜR DIE 3 ANGEKLAGTEN GEFÄHRT*INNEN

STÄRKE FÜR DEN GESUCHTEN GEFÄHRTEN

(more…)

[Deutschland] Thunfisch ist wieder im Knast!

Monday, November 11th, 2019

Quelle: free thunfisch

Heute Morgen, gegen 8:00 Uhr, wurde Thunfisch gezwungen aus einem Flugzeug am Flughafen Berlin-Schönefeld wieder auszusteigen und wurde dann am Boden von drei Bundesbullen, unter anderem einem Schwein namens Göhring, verhaftet.

Es ist nicht das erste Mal, dass Thunfisch hinter Mauern gesperrt wird. Vor knapp drei Jahren, im November 2016 wurde sie im Zusammenhang mit der Rigaer94-Solidemo vom Sommer desselben Jahres verhaftet und saß drei Monate in Untersuchungshaft in der JVA Lichtenberg.

(more…)

[Belaurs] Zwei Anarchisten wegen eines Angriffs auf das Gefängnis mit einem Molotow-Cocktail verhaftet

Wednesday, November 6th, 2019

Quelle: abc belarus, übersetzt von abc wien

In der Nacht vom 19. auf den 20. Oktober haben Unbekannte auf dem Gelaende des Gefaengnisses einen Molotow-Cocktail geworfen. In derselben Nacht wurden zwei Anarchisten Nikita Yemelyanov und Ivan Komar wegen dieses Angriffs auf den Straßen festgenommen. Im Rucksack von Nikita fand die Polizei Kleidung mit Spuren von Molotow-Mischung und eine GoPro-Kamera. Einige Tage später wurden beide wegen Sachschäden und Vandalismus mit einer Freiheitsstrafe von 3 bis 10 Jahren angeklagt.

(more…)

[Italien] Ammas Brief aus dem Gefängnis von Vallette (9. Oktober 2019)

Saturday, November 2nd, 2019

Quelle: insuscettibile di ravvedimento, übersetzt von abc wien

Wir teilen diesen von Amma verfassten Text, der am 20. September 2019 zusammen mit Patrick und Uzzo verhaftet wurde. Ihnen wird Gewalt und Widerstand gegen Beamt*innen sowie Sachbeschädigung während der Teilnahme an einer Demonstration am 9. Februar in Turin in Solidarität mit dem Squat Asilo Occupato nach der Räumung sowie mit den im Rahmen der Operation Scintilla verhafteten Personen vorgeworfen. Die Demonstration richtete sich ebenfalls gegen die Gentrifizierung und Militarisierung des Bezirks Aurora.

Amma möchte seine detaillierten Informationen über das, was er im Gefängnis La Valette durchmacht, die Haftbedingungen und die Gewalt der Wärter*innen während der Wochen seiner Inhaftierung so weit wie möglich unter seinen Gefährt*innen verbreiten.

(more…)

[Italien] Prozessbeginn Operation Renata

Thursday, October 24th, 2019

Quelle: attaque, übersetzt von abc wien

Am Freitag, 18. Oktober 2019, fand in Trient der erste Prozesstag der Operation Renata statt. Die angeklagten Gefährt*innen waren alle persönlich anwesend, auch Stecco (er war nicht zur Videokonferenz gezwungen). Die Anhörung fand wider Erwarten unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Nachdem die drei von der Verteidigung benannten Zeug*innen ihre Aussagen gemacht hatten, präsentierte die Staatsanwaltschaft, anstatt ihrer Schlussargumente für die Beantragung der Verurteilungen, neue Beweise (zu denen sie theoretisch in einem Prozess mit einem “verkürzten Verfahren” nicht das Recht gehabt hätten), so dass der*die Richter*in alles Weitere (Schlussargumente, Verteidigungsargumente und höchstwahrscheinlich das Urteil) auf den 26. November vertagte.

(more…)

[Deutschland] Aktuelle Entwicklungen im Zuge der Repression gegen die „drei von der Parkbank“

Tuesday, October 22nd, 2019

Quelle: parkbank solidarity

Zwei der drei Beschuldigten befinden sich seit dem 08.07.2019 nach wie vor in Untersuchungshaft. Beide wurden mittlerweile auf eine offenere Station verlegt, die für sie mehr Bewegungsfreiheit und mehr Kontakt zu anderen Mitgefangenen bedeutet. Sie haben Kochmöglichkeiten und können Tischtennis spielen. Beide Gefährten haben berichtet, dass viele der Eingesperrten in der Holstenglacis ihre „Ersatzhaft“ absitzen, weil sie Rechnungen oder Schulden nicht bezahlen können.

Am 09.10. gab es bei der dritten Beschuldigten erneut eine Hausdurchsuchung, um an Schriftproben der Gefährtin zu gelangen. Im Zuge der Razzia wurde auch nach der stattgegebenen Beschwerde der Generalstaatsanwaltschaft die DNA der dritten Gefährtin abgenommen.

(more…)

[Italien] Neuigkeiten des anarchistischen Gefangenen Davide Delogu

Tuesday, October 22nd, 2019

Quelle: insuscettibile di ravvedimento, übersetzt von abc wien

Nach Davides monatelangen Kämpfen (gefolgt von drei Disziplinarmaßnahmen und monatelanger Isolation) wurde uns nun ein Gespräch mit ihm genehmigt. Während dieses Gesprächs bestätigte er uns, dass seine Verlegung in das Gefängnis von Rossano Calabro das Resultat dieser Disziplinarmaßnahmen sei (insgesamt bekam er 15 Disziplinarstrafen für seine Kämpfe im Gefängnis und besonders während seiner Zeit in sizilianischer Isolation).

(more…)

[Italien] Prozessbeginn in der Operation Renata

Tuesday, October 8th, 2019

Quelle: insuscettibile di ravvedimento, übersetzt von abc wien

Solidarität mit den Anarchist*innen, die in der Operation Renata verhaftet wurden, die beschuldigt werden, die Sitze des staatlichen Rassismus, die technologischen Kontrollapparate, die Ausbeutungsagenturen, die bewaffneten Banken, die Diener*innen in der Uniform der Macht angegriffen zu haben.

Sind sie “unschuldig” haben sie all unsere Sympathie – und sind sie “schuldig” dann umso mehr!

Freitag 18. Oktober 2019 9.00 Uhr

(more…)

[Spanien] Solidarität mit Rodrigo

Tuesday, October 8th, 2019

Quelle: indymedia

Solidaritätsaufruf zur Unterstützung eines Antifas der des Mordes an einem Nazi in Spanien beschuldigt wird

Rodrigo Lanza wird vom 4. bis 11. November wegen Mordes aus “niederen Beweggründen”[1] in einem Besonders schweren Fall vor Gericht stehen.

# Eine “schlecht gelaufene” Schlägerei.

Am 8. Dezember 2017 kommt es in einer Kneipe in Saragossa zu einer Diskussion zwischen Rodrigo et Víctor Láinez. Letzterer ist ein Stadtbekannter Nazi [2] und unter anderem Mitglied bei den Falangisten. Auf seinen Hosenträgern sind Spanienflaggen zu sehen, das Symbol der spanischen Skinheads, er tritt aggressiv auf.

(more…)

[Deutschland] News von den dreien von der Parkbank

Monday, October 7th, 2019

Quelle: parkbanksolidarity

Hallo ihr alle. Mit diesen Zeilen wollen wir euch auf den neuesten Stand der Dinge bringen und euch versichern, dass wir euch von nun an etwas regelmäßiger mit frischen Infos versorgen werden.
Die beiden Inhaftieren von der Parkbank befinden sich weiterhin hinter den Mauern des Knastes am Holstenglacis. Ihnen, wie auch der dritten Person draußen geht es den Umständen entsprechend gut. Sie sind stark und kämpferisch und arrangieren sich soweit möglich mit der aktuellen Situation.

(more…)

[Frankreich] Die drei von der Autobahn weiter in Haft – Gesinnungsjustiz par excellence!

Saturday, September 28th, 2019

Quelle: indymedia

Kein Urteil im Berufungsprozess der drei in Frankreich inhaftierten Nürnberger – Prozess wird am 17.10. fortgesetzt – Anwälte beklagen massive Verfahrensfehler – Gerichtsgebäude durch Polizei gewalttätig geräumt.

Am heutigen Freitag fand im französischen Pau das Berufungsverfahren der drei in Frankreich inhaftierten Nürnberger statt. Auf knapp 30 Seiten monierte die Verteidigung, bestehend aus Alice Becker, Raphael Kempf und Arié Alimi bereits zu Beginn massive Verfahrensfehler bei den bisherigen Vorgängen. Bis in den frühen Abend tagte das Gericht, ein Urteil fiel jedoch nicht. Die Weiterführung des Prozesses wurde auf den 17. Oktober vertagt. Bis dahin verbleiben die drei jungen Nürnberger in Haft. Nach der Verhandlung ging die anwesende Polizei mit massiver Gewalt gegen die ProzessbeobachterInnen vor und drängte sie unter Einsatz von Pfefferspray aus dem Gerichtsgebäude.

(more…)

[Deutschland] Text eines Gefangenen der UHA Holstenglacis Hamburg

Wednesday, September 25th, 2019

Quelle: indymedia

„they can bun my flesh, but they can’t touch my spirit, they wan’ take way my freedom, but they can’t take away my spirit“

Jede Zelle, jedes Haar, jeder Tropfen Blut ist Teil meines eigenen Körpers. Mit der Entnahme einer DNA-Probe, von Körperzellen gegen meinen Willen, wird mein Körper durch die staatliche Justiz und ihre Handlanger*innen verletzt, wie auch durch die Gefangenschaft.

Ich werde nicht auf die argumentative Sinnlosigkeit der Entnahme in diesem Verfahren eingehen, da ich generell keine DNA-Abnahme rechtfertigen will. Die vor wenigen Jahrzehnten eingeführten DNA-Datenbanken verstecken sich schon lange nicht mehr hinter den Scheinargumentationen der gefährlichen Gewaltverbrechen, sondern sind ein permanent genutztes Instrument des staatlichen Datensammel- und Kontrollwahns. Von Sprayer*innen bis zu Ladendieb*innen, wenn es nach ihnen geht, sollten wir am besten alle schon präventiv in ihren Datenbanken angelegt sein.

(more…)

Bruchstellen #50 online

Wednesday, September 25th, 2019
Nr. 50 September 2019
  Inhalt:
*[Wien] Bull*innenkarre umlackiert- Für die drei von der Parkbank
*[Wien] Unsere schädlichen Neigungen verstärken sich –
Funkmast angezündet
*[Italien] Operation Prometeo: Natascia wurde nach Piacenza verlegt – neue Adresse
*[Griechenland] Der griechische Staat greift an – zeigen wir Solidarität!
*[Frankreich] 1. Mai Paris: Brief aus einem Pariser Knast 
*[Deutschland] Thomas Meyer-Falk: “Shorty bekommt Sicherungsmaßnahmen“
*[Deutschland] Knäste sind zum brennen da –  Baustelle der JVA Zwickau-Marienthal sabotiert
*[USA] Eric Kings Gedanken zu Willem Van Spronsen & Updates
*[Frankreich] Vincenzo nach sieben Jahren auf der Flucht verhaftet
*[Frankreich] Über den Undercover-Cop, die beim G7-Gegengipfel entlarvt wurde
*[Berlin] Urteil im Prozess um Isa
*[Nürnberg] Jan aus der Soligruppe Nürnberg soll in den Knast
*[Deutschland] G20: Infos und Hintergründe zu den 3 von der Parkbank
*[Frankreich] G7 – Drei Leute aus Nürnberg verurteilt

[UK] Kevan Thakrar – Neue Adresse

Sunday, September 22nd, 2019

Quelle: 325 (adresse), zusammenfassung abc wien

Kevan wurde 2008 im Alter von 20 Jahren zu einer lebenslänglichen Freiheitsstrafe mit einer Mindestlaufzeit von 35 Jahren verurteilt. Das Urteil wurde auf der sehr umstrittenen Theorie der „gemeinschaftlichen kriminellen Unternehmung“ (joint enterprise) gefällt. 2010 wurde er in seiner Zelle von vier Gefängniswärter*innen angegriffen. Kevan verteidigte sich, wofür er wegen versuchten Mordes angeklagt und in das CSC-System aufgenommen wurde (CSC: Close Supervision Centre). Er gewann zwar den von seinen Angreifer*innen eingereichten Fall, bleibt aber trotz seiner Entlastung bis heute im CSC (ein “Gefängnis im Gefängnis”), welches die extremste Form der Inhaftierung im Vereinigten Königreich, nach dem Vorbild der “Supermax”-Gefängnisse in den Vereinigten Staaten, darstellt.

Seine neue Adresse – ebenfalls ein Close Supervision Centre…

Kevan Thakrar A4907AE
HMP Full Sutton
York
YO41 1PS
UK

Weitere Infos findet ihr hier.

[Deutschland] Radiointerview mit Thomas Meyer-Falk zu Repressalien gegen Gefangene

Thursday, September 19th, 2019

Quelle: freedom for thomas

Hier ein Radiointerview mit Thomas zu Repressalien gegen Gefangene, nimmt auch Stellung zu anderen politischen Ereignissen, wie z.b. den Morden an Flüchtlingen:

https://www.freie-radios.net/96682

[Italien] Operation “Prometeo” – Ein Update über Giuseppe (13. September 2019)

Monday, September 16th, 2019

Quelle: insuscettibile di ravvedimento

In den letzten Wochen wurde Beppe, wie bereits geschrieben, vom AS2 [“Strenge Überwachung 2”] Abschnitt des Rossano Calabro Gefängnisses in das Pavia Gefängnis verlegt. Das Gespräch mit dem*r Anwält*in zeigte, dass er sich im geschützten Bereich befindet, in dem sich Mitarbeiter*innen der Justiz, ehemalige Strafverfolgungsbeamt*innen, Sexualstraftäter sowie trans und homosexuelle Gefangene (die ausdrücklich darum gebeten haben, geschützt zu werden) befinden. Beppe hatte beantragt, aus Gründen der Inkompatibilität von der Rossano AS2, wo die überwiegende Mehrheit der Gefangenen islamisch ist, versetzt zu werden, und auch eine Annäherung an seinen Wohnort gefordert, weshalb die AS2-Abteilungen im nördlichen Zentrum Italiens angegeben wurden, in denen es derzeit anarchistische Gefährten gibt. Die provokante Antwort auf seine Bitte war die Verlegung in den geschützten Teil des Gefängnisses von Pavia.

Lassen wir ihn nicht alleine!

 

Um Briefe und Postkarten an Giuseppe zu senden:

Giuseppe Bruna
C. C. di Pavia
via Vigentina 85
27100 Pavia
Italien

[Deutschland] Wuppertal. Geländewagen angezündet – lasst unsere Leute frei!

Saturday, September 14th, 2019

Quelle: Indymedia

In der Nacht vom 10.09 auf den 11.09 haben wir in der Nähe des beliebten Deweerthśchen Garten einen nicht ganz so beliebten Geländewagen der Marke Douge abgefackelt.

In der Nacht vom 10.09 auf den 11.09 haben wir in der Nähe des beliebten Deweerthśchen Garten einen nicht ganz so beliebten Geländewagen der Marke Douge abgefackelt. Mit unserer kleinen Aktion wollen wir uns der Bewegung „Ende Gelände-wagen“ anschließen und haben die Straßen sowie die Umwelt von einer weiteren Klimakillbenzinschleuder befreit. Leider scheinen bislang wieder weder Lokalmedien noch Polizei eine Würdigung unserer Aktion in Form eines Berichtes verlauten zulassen. Da bleibt uns wohl nur, weiter mit neu gewonnenem Feuer zu hoffen, auf das wir das letzte bisschen Klima noch behalten.

Solidarische Grüße an unsere Gefährt_innen in Haft und auf den Parkbänken

[Deutschland] Nachricht aus dem Knast

Saturday, September 14th, 2019

Quelle: indymedia

… über Worte

Viele Menschen wissen, dass etwas auf unserer Welt gewaltig schief läuft, jedoch denken sie, dass sie allein oder als kleine Gruppe nichts ausrichten können. Dieser Gedanke ist verkehrt, denn die Geschichte hat uns bereits unzählige Male genau das Gegenteil gelehrt. Die größten Veränderungen/Innovationen unserer Zeit, waren nicht das Werk vieler großer Gruppen. Nein, meistens waren es wenige oder gar einzelne, die diese Welt positiv gestaltet haben. Denn das was zählt ist, wenn wir sterben, die Welt in einem besseren Zustand zurückgelassen, als wir sie aufgefunden haben.

Worte sind das mächtigste Werkzeug des Menschen. Worte beginnen Kriege, Worte stiften Frieden. Worte lassen uns hassen und auch lassen sie uns lieben. Jedes Wort an sich ist so objektiv, so gefühllos, so bedeutungslos. Jedoch reichen schon wenige dieser Worte in Kombination aus, um starke Gefühle bei so vielen Menschen auszulösen, welche paradoxerweise wiederum nicht in Worte zu fassen sind.

(more…)

[Deutschland] FREIHEIT FÜR DIE 3 VON DER PARKBANK!

Wednesday, September 11th, 2019

Quelle: barrikade

In der Nacht auf den 8. Juli 2019 wurden drei unserer Gefährt*innen und Freund*innen von einer Parkbank weg festgenommen. Noch in der selben Nacht gab es mehrere Hausdurchsuchungen in verschiedenen Hamburger Stadtteilen, bei denen Menschen zum Teil mit Waffen aus den Betten geholt wurden. Der Verdacht, laut Generalstaatsanwaltschaft, sei Vorbereitung einer Brandstiftung. Am 9. Juli wurden die drei dem Haftrichter vorgeführt. Für zwei von ihnen wurde U-Haft erlassen, der Haftbefehl der dritten Person wurde gegen Auflagen (sie muss sich einmal die Woche melden und darf das Land nicht verlassen) ausgesetzt und sie ist seitdem draußen. Eine weitere von der Verteidigung beantragte Haftprüfung zwei Wochen später wurde wieder zurückgezogen. Ein neuer Termin ist momentan nicht absehbar.

(more…)

[USA] Der anarchistische Gefangene Jeremy Hammond soll gegen seinen Willen vor einer Grand Jury aussagen – Neue Adresse

Friday, September 6th, 2019

Quelle: free jeremy, übersetzt von abc wien

Der inhaftierte Anarchist Jeremy Hammond wurde gegen seinen Willen aufgefordert, vor einer Grand Jury im Eastern District of Virginia (EDVA) auszusagen. Letzte Woche wurde Hammond aus der Federal Correctional Institution in Memphis, Tennessee, verlegt, wo er eine 10-jährige Gefängnisstrafe absaß, nachdem er sich schuldig bekannt hatte, den privaten Nachrichtendienst Stratfor Global Intelligence gehackt zu haben. Zum Zeitpunkt seiner Verlegung war Hammond im Federal Bureau of Prison’s Intensive Residential Drug Abuse Program (RDAP) eingeschrieben, das nach Abschluss die teilnehmenden Häftlinge für eine vorzeitige Entlassung qualifiziert. Hammonds Haftentlassungstermin wurde auf Mitte Dezember 2019 anberaumt, jedoch aufgrund seiner Entfernung aus dem RDAP-Programm und der Vorladung zu dieser Grand Jury könnte seine Haftzeit um über zwei Jahre verlängert werden. […]

(more…)

[Frankreich] Update zum anarchistischen Gefangenen Vincenzo Vecchi & Adresse

Wednesday, August 28th, 2019

Quelle: act for freedom, übersetzt von abc wien

Nach der Verhaftung des Anarchisten Vincenzo Vecchi, die am 8. August 2019 in Frankreich durch die italienische und französische Polizei durchgeführt wurde, fand am heutigen Morgen (14. August) um 11.00 Uhr vor dem Berufungsgericht von Rennes eine Anhörung über seine Auslieferung nach Italien statt. Nach den bisher wenig verfügbaren Informationen haben die Richter*innen während der Anhörung nichts über die Auslieferung entschieden, da ihnen „verschiedene Faktoren“ fehlten. Eine weitere Anhörung ist für den 23. August angesetzt. Bis dahin wird Vincenzo vermutlich im Rennes-Gefängnis inhaftiert bleiben.

(more…)

Internationale Woche der Solidarität mit anarchistischen Gefangenen beginnt!

Friday, August 23rd, 2019

Quelle: solidarity.international

Internationale Woche der Solidarität mit anarchistischen Gefangenen 23. bis 30. August 2019

Wir nähern uns der 7. Internationalen Woche der Solidarität mit anarchistischen Gefangenen. Seit 6 Jahren rufen wir dazu auf, Solidarität mit unseren Gefährt*innen auf der ganzen Welt zu zeigen. Gerichtsverfahren in Italien, Frankreich, Deutschland, Russland bringen immer mehr Anarchist*innen in den Schlund des Gefängnissystems.

Es ist die Pflicht von uns, die ausserhalb der Gefägnisse sind, unseren Gefährt*innen, zu helfen ihre Strafen abzusitzen, damit sie wissen, dass sie in ihrem Kampf nicht allein gelassen werden. Du magst diese Menschen nicht kennen. Du sprichst vielleicht nicht ihre Sprache und wirst sie höchstwahrscheinlich nie treffen. Aber durch deine Handlungen zeigst du, dass sie in dieser Welt willkommen sind. Sie sind mehr willkommen als die Gefängniswärter*innen und Richter*innen, mehr als Präsident*innen und König*innen. Lasst also eure Solidarität durch die Mauern der Gefängnisse fließen und kämpfen, bis alle frei sind!

Wir sind gespannt auf eure Aktionen und Events. Schickt eure Berichte und Bilder an tillallarefree@riseup.net
Am Ende der Woche werden wir eine Zusammenfassung der Ereignisse veröffentlichen.

[Deutschland] G20: Die 3 von der Parkbank: Update zum Verfahren und den Gefangenen

Monday, August 12th, 2019

Quelle: indymedia

Hintergrund

Vor ca. einem Monat wurden drei Gefährt_innen in Hamburg Eimsbüttel festgenommen. Zwei von ihnen sitzen seitdem in U-Haft. Mit diesem Text wollen wir über die neuen Entwicklungen im Zusammenhang mit dem Repressionsschlag gegen die drei informieren, auch wenn es zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch nicht viele Informationen gibt.

(more…)

[Italien] Operation Prometeo: Natascia wurde nach Piacenza verlegt – neue Adresse

Thursday, August 8th, 2019

Quelle: act for freedom, übersetzt von abc wien

Die Anarchistin Natascia Savio wurde am 30. Juli 2019 vom Gefängnis von L’Aquila nach Piacenza verlegt. Natascia wurde am 21. Mai 2019 im Rahmen der repressiven Operation “Prometeo” zusammen mit zwei weiteren Gefährten, Giuseppe und Robert, verhaftet. Die beiden letztgenannten wurden kürzlich in die Gefängnisse von Bancali (Sassari, auf Sardinien) und Rossano Calabro (Provinz Cosenza) verlegt.

Die Hauptanklage gegen die Gefährt*innen lautet “Angriff mit dem Ziel des Terrorismus oder der Subversion”, da sie für die Versendung von drei Paketbomben verantwortlich gemacht werden, die im Juni 2017 an die Staatsanwälte Rinaudo (Staatsanwalt in mehreren Prozessen gegen Anarchist*innen) und Sparagna (Staatsanwalt im Prozess um die Operation “Scripta Manent”) und Santi Consolo, damals Direktor der DAP (“Department of Penitentiary Administration”) in Rom, geschickt wurden. Ihnen wird keine “assoziative” Straftat vorgeworfen (z.B. Artikel 270 oder 270bis, Strafgesetzbuch).

(more…)

[Italien] Update von einem Besuch bei Nastascia im L’Aquila Gefängnis

Thursday, August 1st, 2019

Quelle: act for freedom, übersetzt von abc wien

Bei einem vor kurzem stattgefundenen Besuch bei Natascia in der AS2-Einheit des L’Aquila Gefängnisses (obwohl sie eigentlich unter dem 41bis-Regime steht) erfahren wir, dass Anna und sie (während Silvia noch immer im Gefängnis von Turin festgehalten wird) nach ihrem Hungerstreik begannen, jeden Tag drei bis fünf Anträge, für all die Dinge, die ihnen verwehrt werden, zu stellen. Seit dem Hungerstreik sind die GOM-Wärterinnen noch feindseliger (GOM ist die mobile Einsatzgruppe der Gefängnispolizei), auch diejenigen, die anfangs noch neutral waren. Anfragen werden ignoriert, Wärterinnen leugnen sie erhalten zu haben, und so weiter. Die Gefängnisbibliothek gibt ihnen keine Bücher, nicht einmal die wenigen, die nach ihren eigenen Regeln gewährt werden müssten. Auch die Nutzung des Sportplatzes wird ihnen untersagt – der Grund dafür ist, nach einer Reihe von fantasievoller Ausreden, wie der Platz sei außer Betrieb oder von anderen Gefangenen genutzt, ganz einfach der, dass sie den Platz nicht nutzen dürfen. Punkt.

(more…)

[Griechenland] Solidarität mit Dinos Giagtzoglou

Tuesday, July 30th, 2019

Quelle: 325, übersetzt von abc wien

Der Anarchist Dinos Giagtzoglou wurde am 28. Oktober 2017, einem der griechischen Nationalfeiertage, in einem Hinterhalt von Anti-Terror-Polizist*innen verhaftet, als er das von ihm unter falschen Namen gemietete Haus (Safe House) bewaffnet verließ.

Zunächst wurde er im Gefängnis von Larissa, einer Stadt 355 km von Athen entfernt, eingesperrt, um ihn von seinen Gefährt*innen, seiner Familie und seinen Freund*innen zu isolieren, die Gespräche mit dem*der Anwält*in extrem schwierig zu gestalten und das Vorbereiten auf seinen Prozess fast unmöglich zu machen, da die Fallakten aus tausenden Seiten, in digitaler Form, bestehen.

(more…)

[Griechenland] Informationen über den verhafteten Anarchisten Christophoros Kortesis und den Fall im Einkaufszentrum Leroy Merlin in Athen

Tuesday, July 30th, 2019

Quelle: act for freedom, übersetzt von abc wien

Seit den 12. Juli 2019 befindet sich der Gefährte Christophoros Kortesis wegen „räuberischen Diebstahls“ im Gefängnis, da er versuchte, Sachen im Wert von etwa 180 € aus dem Leroy Merlin Einkaufszentrum in Athen zu entwenden.

C.K. ist Anarchist und hat dies nie versteckt. Er wurde von einem Sondergericht für die Beteiligung an der Organisation „Revolutionary Struggle“ verurteilt und für 4,5 Jahre inhaftiert. Einer der vielen Menschen, die an seiner Seite gegen die staatliche Repression standen, ist ein anarchistischer Gefährte und Mitarbeiter der Leroy Merlin G.A., der als politischer Zeuge im Prozess gegen C.K. vor Gericht stand.

(more…)

[Argentinien] Alle im November verhafteten Gefährt*innen werden aus dem Gefängnis entlassen

Tuesday, July 30th, 2019

Quelle: attaque, übersetzt von abc wien

Am 14. November 2018 wurde die Gefährtin Anahi Salcedo durch die vorzeitige Explosion eines Sprengkörpers, der auf dem Grab des verachtenswerten Oberst Falcon auf dem Recolega Friedhof in Buenos Aires hätte platziert werden sollen, verletzt. Sie wurde zusammen mit einer weiteren Person am Tatort verhaftet. Gleichzeitig kam es zur Verhaftung eines weiteren Gefährten, als er versuchte, einen Sprengsatz im Haus des Bundesrichters Claudio Bonadio zu platzieren.

(more…)

[Italien] Updates zum Gesundheitszustand des inhaftierten Gefährten Alfredo Cospito

Tuesday, July 30th, 2019

Quelle: round robin, übersetzt von abc wien

Der Gefährte Alfredo Cospito wurde vor 15 Tagen, nach Beendigung seines Hungerstreiks, krank. Er bestand auf einen CT-Scan. Sobald dieser abgeschlossen war, wurde er direkt ins Krankenhaus verlegt, wo er sofort operiert wurde. Die Operation dauerte fünf Stunden, da die gerissene Gallenblase entfernt werden musste. Seit Monaten sagen die Ärzt*innen, Alfredo müsse operiert werden, jedoch schob die Gefängnisleitung dies immer weiter auf und befand eine medikamentöse Behandlung mit Tabletten für ausreichend– allerdings halfen die Tabletten nicht. Seine gesundheitliche Situation verschlimmerte sich durch den Hungerstreik.

(more…)