Posts Tagged ‘Giannis Michailidis’

[Griechenland] Erklärung des Anarchisten Giannis Michailidis vor Gericht zu den Verhaftungen in Agia Paraskevi

Sonntag, August 1st, 2021

quelle: anarchistnews.org & athens.indymedia.org, übersetzung abc wien

Wieder einmal stehe ich vor einem Tribunal, das ich nicht akzeptiere, um meine Entscheidungen und mein Handeln zu verurteilen. Ich habe bereits meinen Standpunkt zum Staat, zum Kapital, zur etablierten Ordnung der Ungleichheit und zur weit verbreiteten Versklavung und Ausbeutung von Mensch und Natur, zur allmählichen Umwandlung des Planeten in ein riesiges Gefängnis für jedes Lebewesen dargelegt. Ich habe mich gegen die Gesetze gewandt, die die mörderische staatliche Ordnung aufrechterhalten, sowohl in Wort als auch in Tat. Ich habe versucht, jedes Mal, wenn ich von den Organen zur Durchsetzung von Recht und Ordnung auf die Anklagebank gezerrt wurde, eine konsequente Haltung einzunehmen und mich nicht an den heuchlerischen Prozessen zu beteiligen, die immer vorgeben, die Kontrolle des Staates über Leben und Freiheit zu bestätigen.

Ich habe den Preis für meine Entscheidungen bezahlt, indem ich fast acht Jahre meines Lebens in Strafvollzugsanstalten verbracht habe, die das Zentrum des sozialen Panoptikums, der Angst zur Disziplinierung der Gesellschaft, aber auch ein Instrument zur Reproduktion des Verbrechens im Sinne einer Integration in die kapitalistische Schattenwirtschaft sind. Wo im Namen des Gesetzes die hintern den Mauern unter allgemeiner Ungerechtigkeit leiden. Dort, in der Grauzone des Gesetzes, wo Knochen und Seelen von Menschen gebrochen werden, die moralisch und wirtschaftlich gebrochen sind und keine andere Wahl haben, als das Monster des Strafvollzugs mit ihrer Verzweiflung zu füttern. Sie liefern das perfekte Alibi für die angebliche Notwendigkeit von Recht und Staat beim Aufbau der Gesellschaft. Natürlich sind die Schandtaten, die, wenn sie aufgedeckt werden, als Einzelfälle bezeichnet werden, in Wirklichkeit strukturelle Elemente des Systems und finden unter der Kontrolle oder Aufsicht verschiedener staatlicher Beamter und Funktionäre, der „Korrupten“ und derjenigen statt, die sie passiv dulden, um ihre Position oder Karriere nicht zu gefährden.

(mehr …)

[Griechenland] Verurteilung der Anarchist*innen Konstantina Athanasopoulou, Giannis Michailidis und Dimitra Valavani

Mittwoch, Juli 28th, 2021

Quelle: anarchistnews, übersetzt von abc wien

Am 29. Juni fand die letzte Anhörung im Prozess gegen Konstantina Athanasopoulou, Giannis Michailidis und Dimitra Valavani statt, die am 29. Januar 2020 in Agia Paraskevi (Großraum Athen) verhaftet wurden. Die Urteile lauten wie folgt:

– Giannis Michailidis: 26 Jahre (zusammengelegt auf 20 Jahre).
– Konstantina Athanasopoulou: 2 Jahre und 6 Monate.
– Dimitra Valavani: 2 Jahre und 6 Monate.

Dimitra Valavani wurde am 30. Juni aus der Haft entlassen.

Giannis Michailidis und Konstantina Athanasopoulou bleiben in Haft.

(mehr …)

[Griechenland] Eine erste Erklärung von Dimitra Valavani, Kostantina Athanasopoulou und Giannis Michailidis (2. März 2020)

Montag, Juni 29th, 2020

Quelle: insuscettibilediravvedimento, übersetzt von abc wien

Es ist schwer, die Freiheit zu verlieren. Vor allem, wenn sie unter widrigen Bedingungen erobert wurde. Die Situation wird noch schlimmer, wenn wir bedenken, dass der Schlag, den wir auf materieller Ebene erhalten haben, eine noch stärkere symbolische Bedeutung hat. Auf unsere filmreife Verhaftung folgte eine ähnliche Medienpropaganda, unsere Foto-Tour mit kugelsicheren Westen und die übliche richterliche Verwaltung, um uns erneut mit einer Reihe aufgeblasener Anschuldigungen wiederzufinden, die eine Verlängerung der Handschellen und Waffen der Mörder*innen in Uniform sind.

Werfen wir einen Blick auf die breitere soziale Situation, die uns umgibt und die sich rasch verändert, damit wir uns ein wenig von unserem Mikrokosmos entfernen können.

(mehr …)

[Griechenland] Updates zum Prozess gegen Giannis Michailidis

Mittwoch, Februar 19th, 2020

Quelle: actforfreedom, übersetzt von abc wien

Heute, am 12. Februar 2020, fand vor dem Gericht von Piräus eine Anhörung des Berufungsgerichts statt, die sich auf einen Streit vom Dezember 2013 zwischen Gefängniswärter*innen des Gefängnisses von Mylonas und acht anarchistischen Gefährten bezog (G.Michailidis, A.Dalios, D.Politis, B.Tsilianidis, G.Sarafoudis, G.Naxakis, G.Karagiannidis und F. Harisis).

Abgesehen vom Gefährten Giannis Michailidis, der kürzlich in Agia Paraskevi in Athen festgenommen wurde, sind die anderen frei. Mehrere Aspekte der Verlegung und Inhaftierung von Giannis während des Prozesses veranlassen uns, von einer inoffiziellen Anwendung eines Notstandsregimes (régime d’exception1) zu sprechen. Aber lasst uns vorn beginnen.

(mehr …)

[Griechenland] Die flüchtigen, anarchistischen Gefährt*innen G. Michailidis & K. Athanasopoulou wurden von der Anti-Terror-Polizei gefangenen genommen

Samstag, Februar 1st, 2020

Quelle: anarchists worldwide, übersetzt von abc wien

Laut einem Artikel auf Athens Indymedia wurden die anarchistischen Gefährt*innen Giannis Michailidis, Konstantina Athanasopoulou und eine bisher unbekannte Frau am Mittwoch, 29. Januar 2020, in einem angeblich gestohlenen Auto im Athener Vorort Agia Paraskevi gefangen genommen.

Die Anti-Terror-Polizei behauptet, sie habe ein Kalaschnikow-Gewehr, eine Maschinenpistole, eine Handfeuerwaffe, gestohlene Nummernschilder und andere Gegenstände in dem Fahrzeug gefunden.

Die Gefährt*innen wurden bisher wegen vier Schwerverbrechen und sechs Vergehen angeklagt, darunter die Mitgliedschaft in einer kriminellen Vereinigung und illegaler Waffenbesitz.

(mehr …)

[Griechenland] Anarchist Giannis Michailidis ist aus dem Tyrintha-Gefängnis geflohen

Montag, Juni 17th, 2019

Quelle: 325, übersetzt von abc wien

Der anarchistische Gefangene Giannis Michailidis (manchmal wird der Vorname auch Yannis und der Nachname Mihailidis geschrieben) ist vor einigen Tagen aus dem sogenannten ländlichen Gefängnis von Tyrintha (Tiryns) auf der Insel Peloponnes geflohen. Er wurde am 1. Februar 2013 nach dem Doppelraub in Velventos [1] (Region Kozani, Griechenland) zusammen mit den Anarchisten Nikos Romanos, Dimitris Politis und Andreas-Dimitris Bourzoukos verhaftet (wegen der gleichen Taten wurden am 30. April 2013 auch die flüchtigen Anarchisten Argyris Dalios, Fivos Harisis, Giannis Naxakis und Grigoris Sarafoudis verhaftet – nicht alle wurden wegen Raubüberfällen verurteilt).

(mehr …)