Posts Tagged ‘Anarchist Defence Fund’

[A-Fund] Interview (Mai 2019)

Tuesday, July 2nd, 2019

Quelle: anarkism, übersetzt von abc wien

Von Indonesien in die USA. Von Südamerika bis nach Europa, überall nimmt die Repression zu. Aber es ist nicht notwendig, dass wir die Augen vor Repression verschließen oder sie anerkennen und uns davon abhalten lassen, dem Staat und anderen Repressionsmechanismen Widerstand zu leisten.

Wir müssen uns jedoch eingestehen, dass wir in einer Welt leben, in der die Überwachung zunimmt, der Faschismus auf dem Vormarsch ist und innerhalb der Polizei wächst, und wir müssen organisiert sein, um der wachsenden Bedrohung entgegenzutreten. Wir können sicher sein, dass das Kapital gut vorbereitet ist und mit all seiner Kraft versucht, selbst den kleinsten Funken des Widerstandes, der entfacht wird, zu vernichten. Vor einiger Zeit haben wir einen Text des International Anarchist Defence Fund veröffentlicht, einem relativ neu gegründeten anarchistischen Solidaritätsfonds. Hier kommt ein ausführlicheres Interview mit dem Kollektiv hinter dem anarchistischen Fonds.

(more…)

[A-Fund] Übersicht der unterstützten Fälle im April/Mai/Juni 2019

Friday, June 28th, 2019

Quelle: Anarchist Defence Fund

Griechische Gefährt*innen erhalten Unterstützung vom A-Fonds

Am 21. April 2016, dem Tag, an dem die Faschist*innen 1967 die Regierung in Griechenland übernahmen und eine Diktatur errichteten, platzierten zwei Gefährt*innen im Zentrum Athens einen Brandsatz an einer Bank. Sie wollten die ATM in Solidarität mit politischen Gefangenen niederbrennen. Ein*e Taxifahrer*in beobachtete sie dabei und rief die Bullen, als er verstand, was da gerade passierte. Deshalb konnten die Bullen die beiden flüchtenden Gefährt*innen festnehmen.

(more…)

[A-fund] Der A-Fonds unterstützt einen Genossen aus Schweden

Friday, March 22nd, 2019

Quelle: anarchist defence fund

Im Februar wandte sich ein schwedischer Genosse an uns und bat uns um Hilfe bei der Bewältigung einer Geldstrafe in Höhe von 2900 Euro, zu der er verurteilt wurde, weil er in Notwehr einen Nazi geschlagen hatte, der ihn und seine Freund*innen angriff. Das Ganze ereignete sich am Rande eines Konzertes. Eine Gruppe von Nazis wartete, bis das Konzert vorbei war und sich die Besucher*innen zerstreuten. Dann griffen Sie ihn und seine Freund*innen an. Er wurde zu 120 Sozialstunden und 30.000 SEK (2900 Euro) Geldstrafe verurteilt.

(more…)

[Afund] Herausforderungen in der Solidaritätsarbeit – Interview mit Freedom News

Saturday, February 23rd, 2019

Quelle: afund, übersetzt von abc wien

Der International Anarchist Defence Fund wird in diesem Monat ein Jahr alt, und um dies zu feiern, teilt der IADF einige Gedanken über die anarchistische Solidaritätsarbeit und die Themen, die die Gründung des Kollektivs beeinflusst haben.

Unsere kollektive Solidaritätsstruktur unterstützt Anarchist*innen und anarchistische Sympathisant*innen auf der ganzen Welt, die aufgrund ihrer politischen Ideen oder Aktivitäten verfolgt werden oder sich in einer schwierigen Lebenssituation befinden. Jede*r im Kollektiv – wahrscheinlich genau wie jede*r andere, der*die diesen Artikel liest – war entweder in bestehende Solidaritätsgruppen eingebunden oder stand selbst vor Repression.

(more…)

[Anarchist Defence Fund] Der A-Fond unterstützt ABC Moskau und Oleg Serebrennikov

Thursday, December 13th, 2018

Quelle: anarchist defence fund

Im November haben wir zwei Unterstützungsanfragen aus Russland erhalten. Die erste war ein allgemeiner Vorschlag, Anarchist*innen in Russland nach einer gigantischen Welle der Repression, die auf den Bombenanschlag eines Anarchisten, bei dem er selbst verstarb, auf das FSB Hauptquartier folgte, zu unterstützen. Ein minderjähriger Anarchist wurde in Moskau festgenommen und der Herstellung von Sprengstoff angeklagt, ein weiterer Anarchist wurde in Kaliningrad festgenommen und der Billigung von Terrorismus angeklagt, nachdem er in einem Posting Solidarität mit dem verstorbenen Anarchisten von Arkhangelsk ausdrückte. Eine ganze Welle von Verhören, Fahndungen und Unterdrucksetzungen traf andere Aktivist*innen im ganzen Land.

(more…)