[Italien] Trentino: Erneute repressive Operation gegen Anarchist*innen

Quelle: act for freedom, übersetzt von abc wien

Verhaftungen und Hausdurchsuchungen im Rahmen einer repressiven Operation gegen Anarchis*innten im Trentino.

In der Nacht und am Morgen des Dienstags, 19. Februar 2019, wurden sieben Anarchist*innen an verschiedenen Orten im Trentino verhaftet: Agnese, Giulio, Nico, Poza, Rupert, Sasha, Stecco. Eine Person wurde unter Hausarrest gestellt, während alle anderen in verschiedenen Gefängnissen eingesperrt wurden.

Die Hauptvorwürfe sind “subversive Assoziation zum Zwecke des Terrorismus und der Untergrabung der demokratischen Ordnung” (Artikel 270bis des Strafgesetzbuches) und “terroristischer Angriff” (Artikel 280 des Strafgesetzbuches) unter Bezugnahme auf einige direkte Aktionen, die in den letzten Jahren im Trentino stattfanden. Andere Straftaten, denen sie beschuldigt werden, sind: “Unterbrechung des öffentlichen Dienstes”, “Beschädigung”, “Sabotage von Telematik-Geräten”, “Feuer” und “Transport von explosivem Material”.

Zur gleichen Zeit wurden 50 Hausdurchsuchungen durchgeführt, wobei etwa 150 Polizisten und Carabinieri für die repressive Operation mobilisiert wurden (die den Namen “Operation Renata” erhielt, anscheinend ein Name, der von dem Spitznamen eines von einigen Gefährt*innen benutzten Autos abgeleitet ist).

Die Untersuchungen wurden von Digos (Staatspolizei) und ROS (Carabinieri) durchgeführt. Am selben Tag der Verhaftungen fand in Rom eine Pressekonferenz statt, die von der Anti-Terrorbehörde organisiert wurde.

Das Einordnen und Beschreiben der Beziehungen zwischen anarchistischen Gefährt*innen innerhalb einer fiktiven „subversiven Vereinigung“ (mit Anführer*innen, Mitgliedern, Kassenleuten, Verantwortlichen, „Nestern“, etc.) ist offensichtlich der Versuch die anarchistische Präsenz in Trentino zu treffen – eine Anschuldigung, durch die so viele Jahre Gefängnis wie möglich verteilt werden soll.Es ist wahrscheinlich, dass die Gefährt*innen bald in andere Gefängnisse verlegt werden (und sich deshalb die Adressen ändern). Nachfolgend findet ihr die zuletzt aktualisierten Adressen.

Revolutionäre Solidarität mit den inhaftierten Anarchist*innen!

 

Quelle: aus dem herzen der festung

Am 19. Februar wurden im Trentino, im Nordosten von Italien, sieben Gefährt*innen unter Anklage der subversiven Vereinigung zu terroristischen Zwecken (der ewige Artikel 270bis) und Anschlag zu terroristischen oder subversiven Zwecken (Artikel 280) festgenommen. Neben den Verhaftungen kam es zu über 30 Hausdurchsuchungen.

Die Verhafteten (sechs davon befinden sich in Untersuchungshaft, eine Person steht unter Hausarrest) beteiligten sich an den Kämpfen gegen Krieg und Militarismus, gegen die Grenzen, gegen die Kontrollen von Sans-Papiers, gegen Gefängnisse und die Polizei, gegen umweltzerstörerische Projekte, gegen den Faschismus und gegen den reaktionären Wind, der durch Italien weht.

Die Medien berichten, dass die sieben Gefährt*innen wegen verschiedenen Aktionen angeklagt sind: ein Angriff gegen das Labor für Industriemathematik und Kryptographie der Universität von Trient am 8. April 2017, ein Brandanschlag auf einen Funkmasten auf dem Monte Finonchio am 7. Juni 2017, ein versuchter Brandanschlag auf neun Fahrzeuge der Polizei von Trient am 3. Dezember 2017, ein Sprengstoffanschlag auf eine Bank am 25. Juli 2018 sowie auf eine Zeitarbeitsfirma am 1. September in Rovereto, ein Sprengstoffanschlag auf den Sitz der Lega Nord in Ala am 13. Oktober 2018 (am Tag vor einer Konferenz mit Salvini in Ala). Die Bullen beschuldigen sie ebenfalls der Urkundenfälschung und fügen an, dass sie mit der anarchistischen Revue „I giorni e le notti“ öffentliche Agitation betrieben haben (was bisher, sebst im Italien und Salvini, nicht als „Verbrechen“ gilt).

Am Dienstagnachmittag zog eine solidarische Demo mit etwa 50 Menschen durch Trient und hinterliess Sprüche in Solidarität mit den Verhafteten und gegen den Staat.

Freiheit für Agnese, Giulio, Nico, Poza, Rupert, Sasha und Stecco!

 

Adressen korrekt am 22. Februar 2018

Giulio:
Giulio Berdusco
Casa Circondariale di Udine
Via Paluzza 77
33028 Tolmezzo (UD)

Rupert:
Roberto Bottamedi
Casa Circondariale di Brescia Canton Mombello
Via Spalto S. Marco 20
25100 Brescia (BS)

Nico:
Nicola Briganti
Casa Circondariale di Verona Montorio
Via S. Michele 15
37131 Verona (VR)

Stecco:
Luca Dolce
Casa Circondariale di Udine
Via Paluzza 77
33028 Tolmezzo (UD)

Poza:
Andrea Parolari
Casa Circondariale di Vicenza
Via Basilio Dalla Scola 150
36100 Vicenza (VI)

Agnese:
Agnese Trentin
Casa di Reclusione Verziano
Via Flero 157
25125 Brescia (BS)

 

-->